News

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2002 2001 2000 1999
212 311 der Stauden-Verkehrs-GmbH (SVG) hat eine Werbebeklebung für die Ingolstädter Rockband "Bonfire" anlässlich der Präsentation des Albums "Byte the Bullet" erhalten. Der SVG-Chef ist Fan der Rockgruppe, die offizielle Taufe erfolgt am 20.01.2017 in Ingolstadt Hbf. [Quelle].
David Haydock konnte eine Liste mit den Motorvarianten der Loks des französischen Gleisbauunternehmens organisieren:
V211: Caterpillar 3508 B
V212A: Mercedes MB 12 V 652
V212B: Caterpillar 3512 B
V212C: Mercedes MB 12 V 652
V212D: Mercedes MB 12 V 652
V212E: Mercedes MB 12 V 652
V212F: Mercedes MB 12 V 652
V212G: Mercedes MB 12 V 652
V212H: Mercedes MB 12 V 652
V212I: Mercedes MB 12 V 652
V212J: Mercedes MB 12 V 652
V212K: Caterpillar 3512 B
V212L: Caterpillar 3512 B
V212M: Mercedes MTU MB 12V 652
Die für Redler Service in der unternehmenseigenen Werkstatt in Oberröblingen in Aufarbeitung befindliche 212 055 wurde zwischenzeitlich lackiert.
212 309 der RE - Rheinische Eisenbahn GmbH hat in Linz (Rhein) eine Hauptuntersuchung (HU) erhalten (REV 04.11.16) und ist seitdem an die Schütz GmbH & Co. KGaA in Selters vermietet.
19.11.2016 - Terna 212 318
212 318 des griechischen Bauunternehmens Terna erhielt im Sommer 2016 frischen roten Lack samt markantem "Zierstreifendreieck" auf der Front.
Rund viereinhalb Jahre nach der letzten Hauptuntersuchung (HU) hat 211 051 der EfW-Verkehrsgesellschaft mbH eine HU mit Neulack im DB-Werk Bremen erhalten (REV HBX 11.11.16).
Anfang November 2016 wurden mit V100-SP-024 und -026 zwei weitere 214er an die SLG Spitzke Logistik GmbH ausgeliefert. Ursprünglich sollte der Gleisbaulogistiker die Maschinen bereits im Sommer 2016 erhalten.
Am 02.11.2016 hat 212 371 (REV LSX 02.11.16) der UTL Umwelt- und Transportlogistik GmbH als letzte aufgearbeitete "West-V 100" aus dem über 120 Loks umfassenden unternehmenseigenen Vorratspool das Werk Stendal der ALSTOM Lokomotiven Service GmbH mit reichlich "Theaterbeleuchtung" verlassen.
Die ozenblau-beige lackierte 212 372 des DB Museums erhielt am Standort Koblenz-Lützel eine Hauptuntersuchung (REV KKOL 28.10.16).
Die im Sommer 2012 aus Ungarn durch Alstom reimportierte 212 060 wurde im Oktober 2016 an die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) verkauft und erhält in Wittenberge eine Hauptuntersuchung (HU).
Wie jedes Jahr im Herbst sind aktuell auch wieder Schienenpflegezüge in Einsatz. Es konnten beobachtet werden:
  • 05.10.2016, Bruchsal: DB 212 310 [Bild]
  • 09.10.2016, München Heimeranplatz: DB 212 265+329 [Bild]
  • 22.10.2016, Assling: DB 212 265+329 [Bild]
  • 29.10.2016, Lintorf: EfW 212 325 [Bild]
  • 31.10.2016, Wuppertal-Barmen: EfW 212 325 [Bild]
  • 01.11.2016, Aplerbeck: EfW 212 370 [Bild]
  • 01.11.2016, Lauffen am Neckar: DB 212 323 [Bild]
  • 229.10.2016, Gutmart: DB 212 298+329 [Bild]
Die HU der 212 371 der UTL Umwelt- und Transportlogistik GmbH in Stendal ist nahezu abgeschlossen. Aktuell steht noch die Abnahme für die "altrot" lackierte Maschine aus.
Die TSO 182 624 hat ihre Auspuffilteranlage verloren. Stattdessen fährt sie jetzt gekuppelt mit einen der neuen Depollux Wagen [Bild]. [Danke an Wim Roost]
02.10.2016 - HU für 212 093
Die "altrote" 212 093 der DB Fahrwegdienste GmbH hat eine neue HU in Cottbus erhalten (REV BCSX 22.09.16). [Dank an Tobias Brüggemann]
V100 2335 der NeSA Eisenbahn-Betriebsgesellschaft Neckar-Schwarzwald-Alb mbH erhielt jüngst eine Hauptuntersuchung (HU) in Bremen (REV HBX 05.09.16).
Die ex NBE 212 311, die sich seit August 2015 ungenutzt im Eigentum der EWL GmbH East West Logistics befindet, wurde per 15.09.2016 an die SVG - Stauden-Verkehrs-GmbH vermietet.
Im August und September 2016 kehrte eine V 100 für Bauzugverkehre auf der Køge Bugt-banen nach Dänemark zurück. Die ex DB 211 130 steht heute im Einsatz beim italienischen Gleisbauunternehmen Ge.Fer. und war von 1989 bis 2001 bei der VLTJ - Vemb-Lemvig-Thyborøn Jernbane in Dänemark im Einsatz. Neben der V 100 konnte Jan Lundstrøm außerdem eine Henschel DHG 1000 BB sowie je eine Deutz DG 1200 BBM bzw. DG 1500 BBM sichten.
Wie erst jetzt bekannt wurde hat am 19.04.2016 übernommene 214 002 aka BBL 01 im Juli eine HU erhalten. Diese wurde im Werk Oebisfelde der BBL Technik GmbH ausgeführt (REV BBL 19.07.16). Entgegen ihrer Schwesterlok BBL 04, die dort im Frühjahr 2016 revisioniert worden war, erhielt BBL 01 frische orange Farbe. [Dank an Lutz Siever]
212 376 der Aggerbahn kommt aktuell bei der Brohltalbahn zum Einsatz und bespannt dort u.a. die Aluzüge Spellen - Koblenz.
212 039 der Railflex GmbH wird seit Juni 2016 remotorisiert. Zum Einbau kommt ein Caterpillar-Motor, der von der NEWAG GmbH & Co. KG in der angemieteten Lokhalle der Bahnen der Stadt Monheim GmbH (BSM) "eingepflanzt" wird.
01.09.2016 - HU 212 371
212 371 erhält aktuell für die UTL Umwelt- und Transportlogistik GmbH, Singen (Hohentwiel), eine Hauptuntersuchung (HU) bei der ALSTOM Lokomotiven Service GmbH (ALS) in Stendal.
Zwischenzeitlich sind mit 714 104 (REV HBX 23.08.16) und 714 105 (REV HBX 19.08.16) zwei weitere umgebaute Loks in Fulda eingetroffen.
Aktuell vertritt 214 013 in Nürnberg eine schadhafte 214 der DB Regio.
15.08.2016 - Erste 214 an SLG
Am 04.08.2016 wurde V100-SP-028 als erste von fünf Loks der Baureihe 214 an die SLG - Spitze Logistik GmbH übergeben.
07.08.2016 - HU EGP 212 054
212 054 der Eisenbahngesellschaft Potsdam GmbH (EGP) erhielt eine Hauptuntersuchung mit Neulack (REV EGP 03.08.16).
Zum 25.07.2016 hat die SONATA RAIL GmbH die zuvor von der Deutschen Leasing gemietete 214 006 erworben. Die Maschine erhält neben der Hauptuntersuchung bei Gmeinder eine Motoraufarbeitung sowie eine neue farbliche Gestaltung.
26.07.2016 - 212 084 mit HU
212 084 der DBK Historische Bahn e. V. erhielt per 06.05.2016 eine HU bei der GfE Gesellschaft für Eisenbahnbetrieb mbH in Crailsheim. [Danke Thomas Wohlfarth]
Am 06.07.2016 wurden die beiden Torsi der 212 302 und 355 von Stendal nach Oberröblingen überführt. Neuer Eigentümer ist Redler Service.
Dire 212 036 der DB Fahrwegdienste GmbH (FWD) hat in Cottbus eine Hauptuntersuchung (REV BCSX 23.05.16) ohne Neulack erhalten. (Danke an Frank Weimer)
Wie erst jetzt bekannt wurde hat 214 001 aka BBL 04 im Frühjahr eine HU erhalten. Diese wurde im Werk Oebisfelde der BBL Technik GmbH ausgeführt (REV BBL 21.03.16). Optisch wurde die Lok dabei nicht verändert, sie trägt nach wie vor den Lack der NBE.
Die zuvor noch den DB-Lack tragenden LOCON-Loks 215 und 216 erhielten mittlerweile das orange LOCON-Layout. Dieses wurde anlässlich von Hauptuntersuchungen in Stendal bzw. Pinnow aufgetragen.
Die im März 2016 von der Brohltal-Schmalspureisenbahn Betriebsgesellschaft mbH erworbene Sersa Am 847 958-6 (ex DB 211 118) traf am 19.05.2016 in Neuwied ein, wo sie zunächst in der dortigen Lokhalle der Brohltalbahn hinterstellt wurde.
18.05.2016 - UTL mietet AVG 465
Seit 13.05.2016 ist die Lok 465 (ex DB 213 340) der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG) an die UTL Umwelt- und Transportlogistik GmbH vermietet.
Heute hatte die AIX-Lok 211 345 in Nordhorn ihr "Rollout" und hat die BE endgültig verlassen. Die ehemalige BE-Lok D 25 war nach ihrer HU in Crailsheim wieder in die BE-Werkstatt nach Nordhorn Süd gekommen und hat dort eine Lackierung in Purpurrot erhalten. (Quelle: Roland Hertwig)
29.03.2016 - HU 212 323
Die 212 323 der DB Fahrwegdienste GmbH erhielt bei der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH in Cottbus per 10.03.2016 eine Hauptuntersuchung (HU).
Die 211 345 (Jung 13472/1962) des noch jungen Bahnunternehmens AIXrail GmbH mit Sitz in Aachen unternahm am 20.03.2015 eine Lastprobefahrt von Crailsheim nach Schrozberg und zurück. Die von 1990 bis 2015 bei der Bentheimer Eisenbahn als D 25 eingesetzte V 100 hat in Crailsheim eine Hauptuntersuchung erhalten, welche durch einen Sachverständigen begutachtet wurde. (Quelle: Joachim Hund)
Am 02.03.2016 konnte die in NBE Farben gehaltene 214 011 bei Neubeckum auf einem Straßentieflader abgestellt beobachtet werden. Zu den Hintergründen des Transportes ist uns noch nichts bekannt – vielleicht weiß ein Leser ja mehr?
213 332 der Rheinischen Eisenbahn GmbH (RE) war vom 13.01. bis zu einem Turboladerschaden am 29.01.2016 an die Westerwaldbahn des Kreises Altenkirchen GmbH (WEBA) vermietet, deren Lok 07 am 21.12.2015 in Scheuerfeld entgleiste.