News

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2002 2001 2000 1999
Wie erst jetzt bekannt wurde befindet sich 211 017 aka D D FMT BA 4370 S der italienischen Baufirma G.C.F. Generale Costruzioni Ferroviarie S.p.A. noch in der Türkei. Der Export erfolgte vsl. im Frühjahr 2012 vom sizilianischen Hafen Messina aus - Bilder vom 17.04.2012 finden sich auf www.skyscrapercity.com.

GCF hatte im Juli 2011 zusammen mit Salini Costruttori S.p.A. (Konsortialführer) und der türkischen Unternehmung Kolin Insaat den Zuschlag für den Wiederaufbau der 56 km langen Strecke Köseköy – Gebze im Rahmen der Neubaustrecke Ankara – İstanbul erhalten. Die Bauzeit sollte rund 30 Monate betragen, die Inbetriebnahme erfolgte bereits am 25.07.2014. Einsatzbilder der V 100 konnten wir auf www.rayturk.net finden.
Wie jedes Jahr im Herbst sind aktuell auch wieder Schienenpflegezüge in Einsatz. Es konnten beobachtet werden:
  • 09.10.2014, Wiggeringhausen: EfW 212 325 [Bild] mit Bauz 91749 Altenbeken - Schwerte (Ruhr)
  • 11.10.2014, Lippstadt: EfW 212 325 [Bild]
  • 20.10.2014, Schwelm West: EfW 212 370 [Bild]
  • 24.10.2014, Kreuztal: EfW 212 052 [Bild]
  • 27.10.2014, Lippstadt: EfW 212 047 [Bild]
  • 28.10.2014, Hohenlimburg: EfW 212 052 [Bild]
  • 30.10.2014, Plettenberg: EfW 212 052
  • 01.11.2014, Plettenberg: EfW 212 052 [Bild]
  • 06.11.2014, Wuppertal: EfW 212 052 [Bild]
  • 11.11.2014, Lippstadt: EfW 211 051 [Bild]
  • 12.11.2014, Lippstadt: EfW 211 051 [Bild]
  • 15.11.2014, Baunatal-Rengershausen: DB FWD 212 093 [Bild]
  • 27.11.2014, Wuppertal: EfW 212 325
Die beiden letztgefertigten Loks der BR 214 aus den Hallen der ALSTOM Lokomotiven Service GmbH (ALS) werden nicht wie zunächst geplant nach Frankreich exportiert. Aktuell erfolgt der Umbau der Maschinen in Stendal für Einsätze in Deutschland - ein Verkauf ist angedacht.
Seit 01.10.2014 ist 212 024 der Heinrichsmeyer Eisenbahndienstleistungen UG (HEIN) an die UTL Umwelt- und Transportlogistik GmbH (UT+L) vermietet und bespannt Aushubzüge zwischen Rottweil und Deißlingen-Lauffen.
Die Eisenbahngesellschaft Potsdam GmbH (EGP) hat Anfang September 2014 im Rahmen der neuen CI der Gruppe auch ein neues Logo eingeführt. Erste Streckendiesellok im neuen Farbschema war die jüngst hauptuntersuchte 221 136. Zwischenzeitlich wurden auch einige E-Loks sowie 212 279 (nach zehn Jahren im PEG-Layout) in den neuen Farben lackiert sowie mit entsprechenden Logos versehen.
Die seit Januar 2014 im Werk Bremen-Sebaldsbrück der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH weilende V100 2091, wurde am 23. September im Schlepp ihrer Schwesterlok nach Gerolstein zurücküberführt. In Bremen wurden u.a. die Gelenkwellen ausgebaut und das Knickspiel gemessen, sämtliche Luftbehälter und Kraftstofftanks geprüft, die Bremsarmaturen aufgearbeitet, das schadhafte Getriebe ausgebaut und der Zugfunk überprüft. Die Komplettierung der Maschine erfolgt nun in der VEB-Werkstatt in Gerolstein. Die beiden Drehgestelle wurden inzwischen ausgebaut und am 29. September per Spedition in das Werk Stendal zur Aufarbeitung geschickt. Von der Firma H&S Getriebeservice GmbH aus Duisburg erhält die Lok ein aufgearbeitetes Getriebe im Tausch gegen das alte schadhafte Getriebe. In den Kalenderwochen 48 & 49 sollen die Drehgestelle sowie das Tauschgetriebe in Gerolstein angeliefert werden, anschließend erfolgt der Einbau der Komponenten. Weitere Restarbeiten im Rahmen der Hauptuntersuchung, wie die Prüfung der Zughaken und die Aufarbeitung der Lichtmaschine, werden durch die eigene Werkstatt und weitere Fremdfirmen erledigt.

Bereits im Juli konnte die Hauptuntersuchung an der Schwesterlok V100 2299 erfolgreich abgeschlossen werden. Diese wurde in Gerolstein weitestgehend in Eigenleistung durchgeführt. Jedoch sind die Drehgestelle mit den bereits in Bremen aufgearbeiteten Gestellen der V100 2091 getauscht worden, wodurch die Maschine deutlich schneller dem Betrieb übergeben werden konnte. [Quelle: VEB]
Wegen ausbleibender Mietzahlungen hat die NBE RAIL die bestehenden Mietverträge für zahlreiche Loks gekündigt. Der Mieter Rail Time Logistics hat am 01.09.2014 Insolvenz angemeldet. Die Loks werden größtenteils zum 01.10.2014 durch die Schwestergesellschaft SONATA RAIL übernommen und u.a. an deren Gleisbaulogistikschwester SONATA LOGISTICS vermietet.
Die PB 182 502 ist jetzt ganz in schwarz lackiert [Bild]. Vermutlich wird die zweite Lok (182 593) des Unternehmens auch in dieser Farbe erscheinen. Beide Loks hatten Fristen bis 12.2013. [Quelle: Wim Roost]
211 079 der Hammer Eisenbahnfreunde e. V. ist nun in Gotha bei der Railsystems RP GmbH hinterstellt. Die Überführung fand am 19.08.2014 hinter V 200 033 der HEF und vor Railsystems RP 225 001 statt [Bild]. Ggf. besteht ein Zusammenhang mit der neu gegründeten Railsystems Bahnakademie Gotha, bei der ein HEF-Aktiver und V 200-Lokführer Geschäftsführer ist.
Die an die Rennsteigbahn abgegebene 212 297 (ex ALS, NBE, DB) trägt nun neue Unternehmensfarben und den Taufnahmen "Caro".
Die 2013 von Rhenus Rail St. Ingbert an Redler Service verkaufte und nachfolgend vollständig überholte 211 271 wurde am 25.08.2014 für den Export verladen. Neuer Eigentümer ist Railoc aus Udine, als Zwischenhändler trat die Unirail Schienenfahrzeuge auf.
DB 714 009 erhielt per 04.08.14 die Abnahme nach Hauptuntersuchung ohne Neulack im DB-Werk Bremen-Sebaldsbrück.
SERSAs "Gretli II" hat in Weinfelden eine Komplettrevision erhalten. Dabei wurden u.a. neue Spitzenlichter angebracht und die Lok heißt gemäß Anschrift nun nur noch "Gretli". Die orginiale "Gretli" war 2009 nach Italien verkauft worden.
Redler Service hat neben den beiden V 100 ex Rhenus Rail St. Ingbert eine weitere Lok erworben: Drehscheibe-Online berichtet: "in Ff-Höchst so kurz vor 9 Uhr Redler V100 Ost + unbekannte V100West o/b im Schlepp". Dabei handelte es sich um 212 287.
212 024 der HEIN - Heinrichsmeyer Eisenbahndienstleistungen UG hat per 25.07.2014 eine HU in Zittau erhalten, bei der die Lok auch die seit 2003 aufgebrachten Farben des Voreigentümers Uwe Adam verlor.
Wim Roost wies auf auf dieses nette Video vom 14.06.2014 hin.
212 100 der Bayernbahn steht aktuell bei Gmeinder in Mosbach [Bild]. Vsl. erhält die Maschine dort eine Hauptuntersuchung (Fristablauf war 07.06.2014).
Gemäß einer Pressemitteilung vom 19.05.2014 hat der französische Gleisbaukonzern TSO die beiden Unternehmen EGENIE (Gleisbau) und SAGES RAIL (Baustellensicherung) übernommen. Die beiden Gesellschaften mit Sitz nahe Toulouse sollen das regionale Engagement der zur Groupe NGE gehörenden TSO stärken. EGENIE besitzt auch einige V 100.
Die durch ferrotract vermietete 182 511 hat im Frühjahr Neulack erhalten. Eine schöne Dokumentation ist unter http://www.youtube.com/watch?v=6NAugGKpGgo einsehbar.
Seit April 2014 ist northrail 211 237 an METRANS Rail vermietet - die Lok rangiert im Hamburger Hafen.
V 100 01 der Ilmebahn GmbH (ILM) erhält aktuell eine Hauptuntersuchung (HU) bei der Osthannoversche Eisenbahnen AG (OHE) in Celle. Vertretungsweise kommt seit Jahreswechsel 160073 (MaK / 1000517 / 1971 / G 1600 BB) der OHE Cargo GmbH bei der ILM zum Einsatz.

Nachtrag: HU per 07.04.2014 abgeschlossen.
22.02.2014 - MWB V 1252 mit HU
V 1252 der Mittelweserbahn GmbH (MWB) hat per 19.02.2014 eine HU bei der Muttergesellschaft evb in Bremervörde erhalten.
Seit 13.01.2014 mietet die Rail Time Logistics (ex NbE Logistik) die beiden 214er der Leonhard Weiss.